Die AGB´s

AGB für Ferienhausbesitzer

Für für Ferienhausbesitzer, die über uns Ihre Objekte vermeiten wollen, gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

AGB für unsere Gäste

1. Geltungsbereich

Diese Mietbedingungen gelten für alle Mietverträge die durch die Vermittlung der Rodertouristik/ Elmar Roder  zustande kommen.

2. Mietvertrag

Durch Ausfüllen des Buchungsformulars -gemäß vorherigem Angebot durch die Rodertouristik- kommt der Mietvertrag zustande.

Alle Klauseln beziehen sich auf einen zeitlich beschränkten Vertrag, zur Anmietung einer Wohnung / Hauses als Ferienunterkunft. Der Mietvertrag gilt ausschließlich für den schriftlich festgelegten Zeitraum. Der Mieter verzichtet ausdrücklich auf Mieterschutz und verpflichtet sich die Wohneinheit nach Ablauf der Vertragslaufzeit zu verlassen.

3. Rechte und Pflichten der Vermieter

3.1 Der Vermieter verpflichtet sich, zum vereinbarten Termin das Mietobjekt in ordnungsgemäßem
      Zustand zu überlassen.

3.2 Der Vermieter wird nach Abschluss des Mietvertrages bei Möblierung und Ausstattung keine
      Änderungen vornehmen, die eine Verschlechterung bedeuten. Änderungen dürfen ausschließlich
      einer Erhaltung oder Verbesserung der Wohnqualität  dienen.

4. Rechte und Pflichten der Mieter

4.1 Der Mieter erklärt durch Ausfüllen des Buchungsformulars, dass ihm sowohl Lage als auch Standard des
      vermieteten Objektes bekannt sind und von ihm akzeptiert werden.

4.2 Der Mieter darf  das Mietobjekt weder an dritte weiter vermieten, noch mehr Personen
      unterbringen als im Mietvertrag angegeben sind. Dieser Passus gilt nicht wenn der Vermieter einer
      höheren Belegung schriftlich zustimmt. Wird die im Mietvertrag genannte  Personenzahl ohne
      Zustimmung des Vermieters überschritten, erhöht sich der Mietpreis um 25,00 € pro zusätzlicher
      Person und Nacht. Wenn der Vermieter darauf besteht, gilt bei Überbelegung der Mietvertrag als
      fristlos gekündigt.

4.3 Der Mieter verpflichtet sich, dass Mietobjekt schonend zu behandeln. Er haftet für alle durch ihn,
      seine Familienmitglieder oder Gäste angerichteten Schäden am/ im Mietobjekt und an dessen
      Inventar. Gleiches gilt für Verlust oder Teilverlust von Inventar. Schäden sind unverzüglich dem
      Vermieter zu melden. Bei Schäden oder nicht ordnungsgemäß hinterlassener Ferienunterkunft
      können dem Mieter zusätzliche Kosten in Rechnung gestellt werden.

4.4 Haustiere dürfen nur mitgebracht werden, wenn eine schriftliche Zustimmung des Vermieters
      vorliegt. Für Haustiere wird ein gesonderter Betrag berechnet.

4.5 Der Gebrauch des Mietobjektes zur gewerblichen Nutzung ist nicht zulässig.

4.6 Es ist dem Mieter nicht gestattet, im gemieteten Objekt andere Geräte zum Zweck des Kochens
      oder Waschens zu gebrauchen als diejenigen, die zum Inventar des Hauses/ der Wohnung
      gehören.

4.7 Bettwäsche und Handtücher müssen vom Mieter mitgebracht werden, außer, es wird vor Abschluss
     des Mietvertrages eine anders lautende Vereinbarung mit Rodertouristik geschlossen.

4.8 Das Verursachen von Belästigung durch zu laute Musik oder Lärm ist dem Mieter verboten.

5. Bezahlung

5.1 Der Mietvertrag wird nur gültig, wenn der Mieter die darin vereinbarten Zahlungstermine pünktlich
      einhält. Bei Erhalt der Buchungsbestätigung werden 50 % des Mietpreises fällig, die restlichen 50 % 
      werden fällig 10 Tage vor Mietbeginn (keine Barzahlung). Wird das Mietobjekt weniger als 4 Wochen vor dem geplanten
      Mietbeginn gebucht, wird der komplette Mietpreis in einer Summe zum angegebenen Zahlungstermin
      fällig. Bei fehlendem Zahlungseingang ist der Vermieter zur sofortigen Stornierung berechtigt
      - zzgl. Stornierungsgebühren gemäß Punkt 7.

5.2 Bei einigen Ferienunterkünften ist eine Kautionszahlung erforderlich. Die jeweilige Höhe entnehmen
      Sie bitte den Preistabellen unserer Homepage bzw. unserem Angebot/Buchungsbestätigung.
      Nach ordnungsgemäßem Verlassen der Unterkunft erstatten wir die Kaution innerhalb der nächsten
     14 Tage. Ordnungsgemäßes Verlassen: Besenrein, Licht ausschalten, Heizung ausschalten, Mülltrennung
     (Plastik/Alu, Restmüll, Papier, Glas), Haustüre verschließen, Schlüsselrückgabe gemäß Vereinbarung.
     Bei verursachten Defekten informieren Sie uns bitte umgehend.

5.3 Die Endreinigung wird dem Mieter, je nach Objekt, gesondert berechnet.

6. Allgemeines

6.1 Erst nach dem die volle, vertraglich vereinbarte Mietsumme an den Vermieter gezahlt worden ist,
     wird dem Mieter das Mietobjekt, durch übergeben des Haus/ Wohnungsschlüssel, zur Verfügung
     gestellt.

6.2 Eventuelle Beschwerden über das Objekt müssen zu Beginn der Mietperiode dem Vermieter
      vorgetragen werden, damit dieser die Möglichkeit hat, sofort entsprechende Maßnahmen zu
      ergreifen. Der Mieter ist verpflichtet, alle zumutbaren Schritte zu ergreifen, um mögliche Schäden
      am Mietobjekt zu begrenzen oder zu verhindern.

6.3 Eine Beteiligung an den Heizkosten durch den Mieter muss im Mietvertrag festgelegt sein.
      Mündliche Absprachen gelten nicht.

6.4 Der Mieter haftet in der gemieteten Unterkunft für Diebstahl und Schäden aller Art im Rahmen der
      gesetzlichen Bestimmungen.

7. Annullierung

7.1 Bei Rücktritt vom Mietvertrag durch den Mieter ist eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 € zu
      zahlen (ab 56 Tage vor Mietbeginn gelten die Beträge aus Punkt 7.2)

7.2 Bei Rücktritt vom Mietvertrag durch den Mieter sind die folgend genannten Beträge an den
      Vermieter zu zahlen:

  • Bei Annullierung von 56 bis 42 Tage vor Mietbeginn:
    30 % des Mietpreises
  • Bei Annullierung von 42 Tagen (inklusive) bis 28 Tage vor Mietbeginn:
    60 % des Mietpreises
  • Bei Annullierung von 28 Tagen (inklusive) bis 14 Tage vor Mietbeginn:
    75 % des Mietpreises
  • Bei Annullierung von 14 Tagen (inklusive) bis zum Tag vor Mietbeginn:
    90 % des Mietpreises
  • Bei Annullierung am Tage des Mietbeginns oder später:
    voller Mietpreis

Buchungskosten und Kosten der Rücktrittversicherung werden nicht zurückerstattet.

7.2 Eine Annullierung muss stets schriftlich an die Adresse des Vermieters erfolgen.

8. Streitigkeiten

Im Falle eventueller Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter, die Aufgrund dieser Mietbestimmungen
oder solcher Absprachen entstehen, auf die sich diese beziehen, verpflichten sich beide Parteien dazu,
eine gütliche Einigung anzustreben.
Bei Mängeln in der gemieteten Unterkunft wird für evtl. Minderungen die Frankfurter Tabelle zugrunde gelegt.
Wird der Rechtsweg eingeschlagen gilt der Gerichtsstand des Vermieters (Monschau) als vereinbart.